Schon an einen Klima Check gedacht?

Klima Check verhindert Schäden durch Überhitzung
Ein Klimaanlagen-Check rechtzeitig zum Frühjahr lohne sich aber auch für alle, die die Air-Conditioning regelmäßig genutzt hätten: "Steinschläge und salzhaltiges Wasser können im Winter den Kondensator geschädigt und Metallkorrosionen hervorgerufen haben. Das Kältemittel, das generell schon jährlich um bis zu zehn Prozent durch die beweglichen Schläuche und Dichtungen diffundiert, geht dadurch zusätzlich verloren. Durch den Verlust der Schmierung droht nicht nur ein Nachlassen der Kühlleistung. Schlimmstenfalls kann es durch Überhitzung zu ernsthaften Schäden kommen, deren Reparatur schnell mehr als tausend Euro kostet.

Aktivkohlefilter hält auch Schadstoffe aus dem Innenraum heraus
Jährlich, spätestens aber nach einer Laufleistung von 15.000 Kilometern sollte die Klimaanlage fachmännisch in der Kfz-Meisterwerkstatt überprüft und gewartet werden. Zum Klimaservice gehören Sicht-, Funktions- und Leistungsprüfungen sowie der Austausch des Innenraumfilters. "Bei dieser Gelegenheit kann man den Filter durch einen Aktivkohlefilter ersetzen", rät Ralf Sommer. Dieser halte nicht nur Staub und Pollen zurück, sondern eliminiere auch schädliche Gase aus der Außenluft. Üble Gerüche aus der Klimaanlage weisen auf eine Belastung mit Bakterien oder Pilzen hin, in diesem Fall kann eine Desinfektion des Verdampfers sowie der Lüftungsschächte sinnvoll sein und schnelle Besserung bringen.

Filtertrockner regelmäßig überprüfen
Besonders wichtig ist auch die Überprüfung oder der Tausch des sogenannten Filtertrockners. Er hält Schmutz und Abrieb aus dem Kompressor zurück und bindet Feuchtigkeit. Wenn der Filtertrockner gesättigt ist, kann er seine Funktion nicht mehr erfüllen, und es kann zu Korrosion und Ausfällen der Anlage kommen. Alle zwei Jahre gehört zur Instandhaltung ein kompletter Austausch des Kältemittels. Im Fachbetrieb können Autofahrer im Übrigen sicher sein, dass das alte Kältemittel klimaschonend recycelt wird.

Quelle: djd

Digitales Serviceheft

Neues Datenschutzgesetz

 

Seit dem 25.5.2018 gilt das neue Bundesdatenschutzgesetz

 

Das Gesetz wurde als Teil des Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG-EU) beschlossen. Diese neue Fassung des BDSG wird am 25. Mai 2018 mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft treten und das noch aktuelle Bundesdatenschutzgesetz komplett ersetzen.

 

Zum Zwecke der Rechnungslegung werden bei uns gespeichert:

- Familienname und Vornamen

- Adresse

- Fahrzeugdaten

 

Zum Zwecke der Kontaktaufnahme  wird gespeichert:

- Mobilnummer (freiwillige Angabe)

- E-Mail

 

Wir verschicken zu Ihrer Information, wann Ihr Fahrzeug zu nächsten HU dran ist.

 

Bei Ihrem nächsten Werkstattbesuch wird Ihnen die schriftliche Erklärung zur Unterschrift vorgelegt, vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

Im Netz finden Sie viele hilfreiche Links.

 

Sollten Sie mit der Speicherung Ihrer Daten bei uns nicht einverstanden sein, dann melden Sie sich bitte umgehend bei uns.

 

 

Jeden Donnerstag ist Hauptuntersuchung, Termine auf Anfrage.

Hier schraubt der Chef noch selbst....

Ihre preisgünstige KFZ Werkstatt für alle Typen

Wir reparieren auch Ihren "Exoten"...

Sie fahren ein außerge-wöhnliches Fahrzeug?

PP-KFZ-Meisterbetrieb sorgt auch bei Ihrem "Exoten" dafür, daß er zuverlässig läuft:

 

Lesen Sie mehr...>>>

....testen Sie die günstige KFZ-Werkstatt vom Land.

PP Kfz Meisterbetrieb GbR

Andreas Protze und Lars Zirnstein

Bockmühlenstraße 32c

01848 Hohnstein

OT Cunnersdorf

 

Tel.: 035975/ 80 80 9

Fax: 035975/ 84 66 61

0171 358 11 65

0174 523 40 92

 

E-Mail:

pp.kfz-meisterbetrieb@web.de

Gutscheine das ganze Jahr verschenken, Beträge frei wählbar!

 

 

Mitglied der Kfz Innung Dresden

Grafik: Tony Hegewald/pixelio.de

Meisterbrief

Grafik: Tony Hegewald/pixelio.de

KFZ-News:

 

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen